Mit dem bürgerlichen Namen Mathias Meixner können nicht viele Leute etwas anfangen, allerdings wenn man von “Rübe” spricht, so klingeln zumindest unter Tattoobegeisterten die Glocken.
Seit 1987 mit der Nadel tätig und der Tätowiererei fest verbunden, eröffnete er 1997 mit seinem Partner “Ratz” das Lindauer Studio “Ratz & Rübe”.
In der Welt zu Hause war stehts sein Moto, so tourte er von Studio zu Studio um seine Kenntnisse zu erweitern und sein Repertoire an Kreativität zu stärken.

Als er 1995 sein erstes Studio in Lindau (Zech) eröffnete, war er schon recht bekannt in der Szene und lies sich von den Großen dieser Zeit inspirieren. Gleich mehere Mentoren kann er aufzählen, die sich damals seiner angenommen und ihr reichliches Fachwissen an ihn weitergegeben haben. Besonders stechen hier “Wolle” aus Ulm und Michael Seiter aus Offenbach heraus.
Festgelegt, was Stil und Vorlieben betrifft, hat er sich all die Jahre nicht und ist ganz klar als Alleskönner zu beschreiben. Es sei aber gesagt, dass speziell seine japanisch orientierten Arbeiten vorzüglich und unbedingt zu erwähnen sind.

Seit 2008 ist Rübe im bekannten Wangener Spitzestudio Hell`s ink als selbständiger Tätowierer anzutreffen. Mit einem eigenen Arbeitsplatz hier eingerichtet, betreut er seine Kunden in alter Manier.

Um zu erfahren wann und wie Rübe am besten zu erreichen ist, dürft ihr euch gerne in der Hell`s ink Tattoomanufaktur informieren.

 

Rübe is on Twitter, Facebook and LinkedIn

Additional Info